Aufruf zur Prozeßbeobachtung in Gardelegen (Sachsen/ Anhalt) am 6.04.2018

Die Hauptverhandlung gegen Ingrid Fröhlich-Groddeck wird am Freitag, 06. April 2018 um 09 Uhr im Amtsgericht Gardelegen, Bahnhofstraße 29, Saal 1.06 fortgesetzt.

Der Vorwurf lautet – “ Betreten der Kriegsübungsstadt Schnöggersburg – Hausfriedensbruch“. Drei Kriegsgegner wurden bereits verurteilt. siehe

Das Gefechtsübungszentrum des Heeres (GÜZ) liegt auf dem Truppenübungsplatz Altmark und ist einer der größten und modernsten Übungsplätze in Europa. Neben deutschen Einheiten trainieren dort auch Streitkräfte anderer Staaten. Hierzu gehören vor allem NATO – Verbündete & Truppenteile der EU-Battle-Group. Im nördlichen Zentrum des GÜZ befindet sich eine Übungsstadt für den Stadt- und Häuserkampf, Schnöggersburg. Auf einer Gesamtfläche von rund sechs Quadratkilometern entstehen derzeit etwa 520 Gebäude und weitere städtische Infrastruktur, in denen das Militär unter anderem die Niederschlagung von sozialen Aufständen trainiert.

Wir rufen Euch auf – zeigt Euch solidarisch mit der Angeklagten, besucht den Prozess. Der Widerstand gegen den Militarismus ist notwendiger denn je.

Rote Hilfe Ortsgruppe Magdeburg